Referenzen

Hier sehen Sie einen chinesischen Wacholder bei einem Kunden vor und nach dem alljährlichen Schnitt. Da diese Wacholderart sehr wachstumsfreudig ist, könnte man auch 2 mal im Jahr schneiden.

Hier sehen Sie einen chinesischen Wacholder bei einem Kunden vor und nach dem alljährlichen Schnitt. Da diese Wacholderart sehr wachstumsfreudig ist, könnte man auch 2 mal im Jahr schneiden.

Bosserode002

Projekt: Vorgartengestaltung für einen Neubau in Herleshausen Bei diesem Projekt hatte der Auftraggeber klare Vorstellungen. Es sollte eine schlichte japanische Anlage werden. Der Boden war relativ eben. Die Schwierigkeit war, eine Viessmann Wärmepumpe, die vor dem Haus steht, zu integrieren.

Projekt: Vorgartengestaltung für einen Neubau in Herleshausen
Bei diesem Projekt hatte der Auftraggeber klare Vorstellungen. Es sollte eine schlichte japanische Anlage werden. Der Boden war relativ eben. Die Schwierigkeit war, eine Viessmann Wärmepumpe, die vor dem Haus steht, zu integrieren.

Als Solitär wurde eine Pinus Sylvestris in Bonsaiform eingesetzt. Dazu kommen Eibenkugeln. Ein paar große Steine und Azaleen runden das Bild ab. Als Bodenbelag wurde Granitsplit in verschiedenen Körnungen verwendet. Nun kann der Besitzer seine Fähigkeit im Rechen des Kieses üben.

Als Solitär wurde eine Pinus Sylvestris in Bonsaiform eingesetzt. Dazu kommen Eibenkugeln. Ein paar große Steine und Azaleen runden das Bild ab. Als Bodenbelag wurde Granitsplit in verschiedenen Körnungen verwendet. Nun kann der Besitzer seine Fähigkeit im Rechen des Kieses üben.

Dieses Bild ist ein Jahr nach der Fertigstellung entstanden. Alles hat sich gut entwickelt, auch der Bodendecker hat das Erdreich mit Grün vollständig bedeckt. Nun stellt sich diese Insel als sehr natürlich und vollkommen dar.

Dieses Bild ist ein Jahr nach der Fertigstellung entstanden. Alles hat sich gut entwickelt, auch der Bodendecker hat das Erdreich mit Grün vollständig bedeckt. Nun stellt sich diese Insel als sehr natürlich und vollkommen dar.

BonsaiHW01

Hier noch ein sehr schönes Vorher-Nachher-Bild. Dieser Kiefernbonsai wurde 4-5 Jahre nicht geschnitten. Es musste also fast schon eine Neugestaltung vorgenommen werden.

Nach 3,5 Stunden war der Bonsai wieder in seiner ursprünglichen Form gestaltet. Es wurde etwa die Hälfte der Blattmasse entfernt, was man an den fünf, komplett gefüllten Gartenabfallsäcken im Hintergrund erkennen kann. Die braunen Stellen werden wieder zuwachsen, sie entstanden durch das Überhängen der oberen Astpartien. Die Struktur des Baumes wurde wiederhergestellt und die Besitzer sind glücklich. Der Baum wird nun weiterhin von uns gepflegt, damit diese Form erhalten bleibt.

KiefernbonsaiBW

Hier sehen Sie mich beim jährlichen Rückschnitt eines Gartenbonsai in Berka/Werra. Die einzelnen Astetagen dieser Kiefer haben schon fast eine gleichmäßige Halbkugelform. Dieser Baum wird bereits seit 4 Jahren von uns betreut.

Hier möchte ich einen ca. 100 m³ großen Schwimmteich vorstellen. Dieser befindet sich bei einer benachbarten Gaststätte im Ort. Die Baubetreuung und Planung haben wir übernommen, die Bauausführung erledigte der Bauherr in Eigenleistung. Das ganzjährig klare Wasser trägt dazu bei, der ganzen Familie ein einzigartiges Badeerlebnis zu gewährleisten und das direkt hinter dem eigenen Haus. Die größte Herausforderung war das Setzen der bis zu 2,5 t schweren Felssteine, was auch wieder von einem Autokran übernommen wurde. Die Beleuchtung der gesamten Anlage erzeugt in den Abendstunden ein ganz besonderes Ambiente.

Hier möchte ich einen ca. 100 m³ großen Schwimmteich vorstellen. Dieser befindet sich bei einer benachbarten Gaststätte im Ort. Die Baubetreuung und Planung haben wir übernommen, die Bauausführung erledigte der Bauherr in Eigenleistung. Das ganzjährig klare Wasser trägt dazu bei, der ganzen Familie ein einzigartiges Badeerlebnis zu gewährleisten und das direkt hinter dem eigenen Haus. Die größte Herausforderung war das Setzen der bis zu 2,5 t schweren Felssteine, was auch wieder von einem Autokran übernommen wurde. Die Beleuchtung der gesamten Anlage erzeugt in den Abendstunden ein ganz besonderes Ambiente.

Das ist ein wunderschöner Gartenbonsai vor dem Bürogebäude eines Bauunternehmens. Es zeigt besonders gut den Vorher/Nachher- Effekt und die Erforderlichkeit des jährlichen Rückschnittes.

DSC_0164[1]

In der Nähe von Helmstedt fand ich diesen Garten vor. Die neuen Eigentümer wünschten eine grundlegende Veränderung des Vorgartens. Die Hauptbepflanzung bestand aus zwei sehr großen und alten Wacholderbäumen. Nun wurde der Vorgarten umgestaltet, alle kleineren Sträucher entfernt und aus den Hauptbäumen sind zwei schöne Gartenbonsai entstanden. Die Hausbesitzerin war begeistert von der, wie ich zugeben muß, sehr radikalen Umgestaltung.

In der Nähe von Helmstedt fand ich diesen Garten vor. Die neuen Eigentümer wünschten eine grundlegende Veränderung des Vorgartens. Die Hauptbepflanzung bestand aus zwei sehr großen und alten Wacholderbäumen. Nun wurde der Vorgarten umgestaltet, alle kleineren Sträucher entfernt und aus den Hauptbäumen sind zwei schöne Gartenbonsai entstanden. Die Hausbesitzerin war begeistert von der, wie ich zugeben muß, sehr radikalen Umgestaltung.

Nach ca. 8 Stunden harter Arbeit, ist dieses nun das Ergebnis der Erstgestaltung. Jetzt muß sich die Blattmasse der Gartenbonsai noch entwickeln. Die Bäume sind gutes Ausgangsmaterial, mit hohem Potential für die Zukunft.

Nach ca. 8 Stunden harter Arbeit, ist dieses nun das Ergebnis der Erstgestaltung. Jetzt muß sich die Blattmasse der Gartenbonsai noch entwickeln. Die Bäume sind gutes Ausgangsmaterial, mit hohem Potential für die Zukunft.

Hier nochmal ein typisches Vorher/Nachher- Bild. Man sieht sehr gut, dass ein Niwaki ohne entsprechenden Schnitt, wieder in seine ursprüngliche Form wächst.

Hier nochmal ein typisches Vorher/Nachher- Bild. Man sieht sehr gut, dass ein Niwaki ohne entsprechenden Schnitt, wieder in seine ursprüngliche Form wächst.

Nach einem ausgiebigen Rückschnitt, erhielt der Chinesische Wacholder wieder seine tolle Gartenbonsai- Form. Da der Baum vor einem Wintergarten steht, können die Besitzer sich ganzjährig an der Schönheit des Bonsai erfreuen.

Nach einem ausgiebigen Rückschnitt, erhielt der Chinesische Wacholder wieder seine tolle Gartenbonsai- Form. Da der Baum vor einem Wintergarten steht, können die Besitzer sich ganzjährig an der Schönheit des Bonsai erfreuen.

Ein kleiner Vorgarten in Dippach, in dem ein paar japanische Stilelemente verbaut wurden. Der rote Japan-Ahorn war vorhanden und bekam ein passendes Ambiente. Die zusätzliche Beleuchtung lässt den Baum besonders hochwertig wirken.

Ein kleiner Vorgarten in Dippach, in dem ein paar japanische Stilelemente verbaut wurden. Der rote Japan-Ahorn war vorhanden und bekam ein passendes Ambiente. Die zusätzliche Beleuchtung lässt den Baum besonders hochwertig wirken.

Hier sehen Sie mich beim Herbstschnitt eines sehr großen Gartenbonsai, den ich schon seit mehreren Jahren betreue. Ein wirklich schöner ,alter und wertvoller Niwaki. Auf den seine Besitzer stolz sein können.

Hier sehen Sie mich beim Herbstschnitt eines sehr großen Gartenbonsai, den ich schon seit mehreren Jahren betreue. Ein wirklich schöner ,alter und wertvoller Niwaki. Auf den seine Besitzer stolz sein können.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *